Sparkasse Bayreuth Comedy- & Kabarett-Herbst 2015

Der Bayreuther Comedy- und Kabarett-Herbst 2016!

 

Der Herbst 2016 wird heiß! Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr steigt auch 2016 wieder das Comedyfestival „Bayreuther Comedy- und Kabarett-Herbst“ im ZENTRUM. Unterstützt von der Sparkasse Bayreuth werden bekannte Künstler und Newcomer die Lachmuskeln des Publikums strapazieren!

A1_comedy_herbst_2016_NEU„Ist den Bayreuthern in Zeiten wie diesen das Lachen vergangen? Wir denken nicht!“, sagt Manuel Kraus, dessen Agentur Motion die Veranstaltungsreihe „Bayreuther Comedy- und Kabarettherbst“ ins Leben gerufen hat. „Lachen ist eine Notwendigkeit, gerade jetzt. Es wurde ja viel darüber diskutiert, was Satire darf und was nicht und welcher Humor welcher Situation und Weltlage angemessen ist. Nun ist es Zeit, sich zu entkrampfen und die Künstler und das Publikum gemeinsam entscheiden zu lassen, wie und worüber gelacht wird. Gerade deshalb war es uns wichtig, ein thematisch abwechslungsreiches Programm auf die Beine zu stellen.“

Von Oktober bis Dezember kommen acht Künstler ins Bayreuther ZENTRUM, die die ganze Bandbreite vom politischen Kabarett bis zur jungen Comedy anbieten. Darunter sind Newcomer wie Robert Alan oder Jacqueline Feldmann und „alte Hasen“ wie Rick Kavanian, Han’s Klaffl und Luise Kinseher.

Karten im Vorverkauf gibt es online unter www.okticket.de Weitere Vorverkaufsstellen sind unter anderem die Theaterkasse Bayreuth und der Nordbayerische Kurier. Tickets gibt es darüber hinaus an allen anderen bekannten Vorverkaufsstellen in der Region.

Kunden der Sparkasse Bayreuth erhalten 10% Ermäßigung auf reguläre Tickets. Den Rabatt gibt es entweder online oder in allen Vorverkaufstellen, die an okticket.de angeschlossen sind, nicht aber an der Abendkasse!

 

Das Eich – Sonntag, 2.10.2016

Das-Eich_1

Frankens entspanntester Exportschlager ist wieder da! Bei so viel Action in der Welt folgt zweieinhalb Jahre nach „Das Dritte Eich“ nun das vierte Programm „Jetzt Eicht’s“. Zu dem Titel inspirierten den Kulmbacher vor allem seine Mitmenschen. Einigen von denen muss momentan so langweilig sein, dass sie auf die wildesten Ideen kommen. In Brüssel werden Doppelschlitztoaster verboten, Kinder bekommen den Namen „Herakles“ und das Jugendwort des Jahres ist „Läuft bei dir“. Da läuft doch was falsch.

Ticket-Button

 

Luise Kinseher – Freitag, 14.10.2016

LuiseKinseher-RB-3∏AnjaWechsler-quer

Die mehrfach preisgekrönte Kabarettistin, die auch als „Mama Bavaria“ vom Nockherberg bekannt ist, präsentiert im Rahmen des Comedy- und Kabarett-Herbst ihr sechstes Soloprogramm. Die To-Do-Liste, die Luise Kinseher mitgebracht hat, kann sich sehen lassen: Publikum unterhalten, saumäßig lustig sein, Klimawandel aufhalten, Mama anrufen, Klopapier kaufen, neuen, passenden Mann finden, fürs Alter vorsorgen! Und das alles – sofort! Kein Wunder, dass der Titel ihres neuen Programms lautet: „Ruhe bewahren!“.

Ticket-Button

 

Florian Schroeder – Freitag, 21.10.2016

Schröder-Foto_Eidel

Politisch, intelligent, scharfzüngig – das ist Florian Schroeder. Neben der Moderation seiner Sendung „Comedy Bühne“ im SWR und zahlreichen TV-Auftritten verschlägt es Florian Schroeder immer wieder auf die Bühne. In seinem Programm „Entscheidet euch!“, zu erleben am 21.10., setzt er sich das Ziel, nicht nur über die Probleme menschlicher Entscheidungsfindung, sondern vor allem über Lösungen zu reden. Und entlarvt ganz nebenbei nicht nur Merkels Satz von der alternativlosen Entscheidung als „geistigen Dünnpfiff“.

Ticket-Button

 

Han’s Klaffl – Mittwoch, 9.11.2016

pressefoto_SA2_hansklaffl

Nach „40 Jahre Ferien“ und der anschließenden „Restlaufzeit“ folgt zwangsläufig die „Schul-Aufgabe“. Der dritte Teil der bisher zweiteiligen Trilogie mit dem Titel „Schul-Aufgabe: Ein schöner Abgang ziert die Übung!“ ist eine Kombination aus Schadensbericht und wehmütigem Rückblick auf 40 Jahre professionelle Bespaßung verhaltensorigineller Schüler. Was macht ein Lehrer, dem der pädagogische Auftrag noch in den Knochen sitzt, der die Didaktik lebenslänglich verinnerlicht hat, sich aber seiner Zielgruppe beraubt sieht?

Ticket-Button

 

Robert Alan – Samstag, 5.11.2016

robertalanweb

Robert Alan wollte früher Rapper werden. Diese wurden aber Mitte der 90er Jahre mit großer Beliebtheit erschossen, sodass er beschloss, ungefährlichere Musik zu machen. Seitdem sitzt er als Swinger-Songrider am Klavier – frei nach dem Motto „Don’t shoot me, I’m only the Piano player!” In seinem ersten Soloprogramm „Die Robert Alan Show“ erzählt der DDR-Flüchtling von seinem Werdegang vom harten Rapper zum härteren Humoristen, singt Lovesongs und tanzt wie ein junges Rehkitz. In der Schule hieß es immer „Robert du bist nicht faul, sondern dumm.“ Trotzdem darf er heute auf Kabarettveranstaltungen spielen und hat sogar den einen oder anderen Kabarettpreis gewonnen. Darunter das renommierte „Passauer Scharfrichterbeil 2015“.

 

Ticket-Button

 

Rick Kavanian – Samstag, 12.11.2016

Rick_Pressefoto-01-(c)Manfred-Baumann

One man, one microphone and absolutely no action! Rick will zurück zu seinen Wurzeln – nur wo sind die? Armenien, Bukarest, New York oder doch München? Persönlich wie nie, einer Zerreisprobe nahe, geht Rick der Frage nach: wer, wann und warum ausgerechnet er? Worum geht es bei OFFROAD? Das spielt keine Rolle? Warum? Weil „Worum geht es“ ständig die Hauptrolle in Deutschland spielt, neben „Roter Faden“ und „Wo ist der Sinn des Ganzen?“ Rick’s Antwort darauf: Da müsste ich mal im Lager nachsehen. Oder war es Dimitri Stoupakis, der das anbot? Was ist mit dem eigentlich? Darf Dimitri mit auf die Bühne oder fallen die Aufführungsrechte im Jahre 13 nach „Der Schuh des Manitu“ an Bully Herbig zurück? Ähnlich geht es Lord Jens Maul? Wohin mit ihm, wenn nicht aufs (T)Raumschiff Bühne, um endlich sein Obst- und Gemüsetourette zu heilen.

Ticket-Button

 

Abdelkarim – Freitag, 9.12.2016

Abdelkarim-offizielles-Pressefoto-300dpi-Foto-Guido-Schröder-Quadrat

Ausgezeichnet mit dem Bayerischen Kabarettpreis 2015 in der Kategorie Senkrechtstarter.

Abdelkarim, der Marokkaner des Vertrauens, ist geboren und aufgewachsen in der Bielefelder Bronx. Klingt nach reichlich Zündstoff, ist aber vermutlich das Beste, was Comedy und Kabarett mit Migrationsvordergrund derzeit zu bieten haben. Abdelkarim erzählt authentisch und selbstironisch Geschichten aus seinem Leben. Das geht bei
ihm ganz ohne vordergründige Gags, aber es macht ihm sichtlich Spaß, Klischees gegen den Strich zu bürsten. Was passiert, wenn man als Marokkaner freiwillig einen Polizisten anspricht? Und was passiert, wenn man als Marokkaner mit Vollbart einen NPD-Stand besucht? Und wie lange kann man eigentlich am Stück chillen?

Ticket-Button

 

Jacqueline Feldmann – Samstag, 10.12.2016

05_PR_Foto_Finanzen_JFeldmann

Ticket-Button

Jacqueline Feldmann erklärt in ihrem ersten Soloprogramm taff und sorgenfrei ihre Welt und verzaubert mit Ihrem frechen, jugendlichen Charme das Publikum. Sie spricht unter anderem über Ihren typischen Alltag als Teenager und Tochter, Hello Kitty als „die schlimmste Kreatur der Welt, die aussieht als hätte sie das Whiskas aus Fukushima gefressen“, enttarnt gefährlichen nächtlichen Wildwechsel als Mutprobe von Reh-Gangs und berichtet von Ihren abenteuerlichen Erfahrungen nach einem Autounfall mit Polizei und Sexshop sowie „Google Street View, das ernsthaft nur World of Warcraft Spieler nutzen, die sehen wollen wie sich ihr Stadtteil verändert hat, seitdem sie das letzte Mal das Haus verlassen haben.“

Contact

Hier können Sie uns eine Nachricht senden:

Thank you! I have received your message.

name

email

message

Kontaktinformationen

0921-5070830

info@motion-kommunikation.de

Veranstalter:
Motion Kommunikationsgesellschaft mbH
Nürnberger Straße 12
95448 Bayreuth

Impressum

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.