Sparkasse Bayreuth Comedy- & Kabarett-Herbst 2017

Der Bayreuther Comedy- und Kabarett-Herbst

 

Der Herbst 2017 wird heiß! Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr steigt auch 2017 wieder das Comedyfestival „Bayreuther Comedy- und Kabarett-Herbst“ im ZENTRUM. Unterstützt von der Sparkasse Bayreuth werden bekannte Künstler und Newcomer die Lachmuskeln des Publikums strapazieren!
„Ist den Bayreuthern in Zeiten wie diesen das Lachen vergangen? Wir denken nicht!“, sagt Manuel Kraus, dessen Agentur Motion die Veranstaltungsreihe „Bayreuther Comedy- und Kabarettherbst“ ins Leben gerufen hat. „Lachen ist eine Notwendigkeit, gerade jetzt. Es wurde ja viel darüber diskutiert, was Satire darf und was nicht und welcher Humor welcher Situation und Weltlage angemessen ist. Nun ist es Zeit, sich zu entkrampfen und die Künstler und das Publikum gemeinsam entscheiden zu lassen, wie und worüber gelacht wird. Gerade deshalb war es uns wichtig, ein thematisch abwechslungsreiches Programm auf die Beine zu stellen.“

 

Karten im Vorverkauf gibt es online unter www.okticket.de Weitere Vorverkaufsstellen sind unter anderem die Theaterkasse Bayreuth und der Nordbayerische Kurier. Tickets gibt es darüber hinaus an allen anderen bekannten Vorverkaufsstellen in der Region.

Kunden der Sparkasse Bayreuth erhalten 10% Ermäßigung auf reguläre Tickets. Den Rabatt gibt es entweder online oder in allen Vorverkaufstellen, die an okticket.de angeschlossen sind, nicht aber an der Abendkasse!

 

Jochen Malmsheimer – Mittwoch, 27.09.2017

 

Der vielfach preisgekrönte Kabarettist (u.a. Deutscher Kleinkunstpreis, Deutscher Kabarettpreis) begeisterte bereits 2015 das Bayreuther Publikum. Bekannt wurde er vor allem durch seine regelmäßigen Auftritte bei „Neues aus der Anstalt“ im ZDF. In seinem Programm „Ich bin kein Tag für eine Nacht, oder: Ein Abend in Holz“ geht es vor allem um eins: Um’s Sprechen. Das findet ja immer häufiger statt, ohne daß der, die oder das Sprechende wirklich weiß, was da mit und in ihm, ihr oder dem Kleinen da geschieht. Dem wird nachgespürt und zwar erschöpflich. Danach ist allen vieles oder vielen alles klarer, was aber keine Erleichterung schafft. Dann muss auch mal Schluss sein!

Ticket-Button

 

Mia Pittroff – Samstag, 30.09.2017

 

Mia Pittroff steht da, wo Sie vielleicht gerade selbst noch standen. Doch wo andere vielleicht nur „ganz schön viel Landschaft“ sehen, entdeckt die gebürtige Oberfränkin und Wahlberlinerin immer noch etwas mehr. In ihrem neuen Programm inspiziert die Gewinnerin zahlreicher Kleinkunstpreise hintersinnig das scheinbar Bekannte und Alltägliche. Mit ihrem unvergleichlich lakonischen Humor fördert sie dabei Erstaunliches zutage. Und wenn Sie denken, Sie hätten schon alles von Mia Pittroff gehört, dann fängt sie auch noch an zu singen.

Ticket-Button

 

Anna Mateur – Freitag, 03.11.2017

Anna Maria Scholz aka Anna Mateur studierte Musik, hätte sich aber lieber für Grafik oder Schauspiel beworben. Nach Kindspause und Studium vereint sie nun alles Musische in ihren Programmen. Seit 2003 tourt sie als Sängerin, Texterin, Schauspielerin und Zeichnerin mit ihrer Formation „Anna Mateur and the Beuys“ im deutschsprachigen Raum. Unter anderem gab es dafür den Deutschen Kleinkunstpreis 2008 und den Bayerischen Kabarettpreis 2010. Sie schreibt Bühnenprogramme, Songtexte und Radiokolumnen, zeichnet ihre Geschichten live auf Folien, Haut, Tische und Wände. Ihre Leidenschaft gilt Systemen zwischen Ordnung und Chaos. 2015 veröffentlichte Anna Mateur mit dem Wehwechenatlas ihr erstes Buch. Wenn sie nicht mit ihrem aktuellen Programm „Protokoll einer Disko” unterwegs ist, lebt und spinnt sie im Tal unter Ahnungslosen. 2017 eine neue CD mit Hörschnitzeln.

Alain Frei – Dienstag, 07.11.2017

Nachholtermin vom 26.10.2016!
Mit dem Schweizer Alain Frei kommt ein Mitglied der Comedy-Gruppe „Rebell Comedy“ nach Bayreuth. Was in der Welt passiert, holt er sich auf die Bühne. Lausbübisch nimmt er die Erscheinungen des modernen Lebens auf die Schippe und bleibt stets bewundernswert sorglos und erfrischend. Er spricht über das Schwarzweiß-Denken in unserer Welt, was uns wirklich trennt und was uns verbindet.Schubladendenken sind ihm ein Gräuel und mit viel Humor und Selbstironie räumt er so einige Klischees aus dem Weg. Ohne Anklage legte er seine Finger in die Wunden der Gesellschaft und beleuchtet auch kritische Themen wie gleichgeschlechtliche Ehe, Waffengesetze, Rassismus und Vorurteile. In Bayreuth präsentiert er sein neues Soloprogramm „Mach dich frei!“.

Ticket-Button

 

Vince Ebert – Freitag, 17.11.2017

In seinem letzten Programm „Evolution“ schaute der Wissenschaftskabarettist Vince Ebert in die Vergangenheit und zeigte uns, warum wir so sind, wie wir sind. Doch unsere Welt verändert sich mit rasender Geschwindigkeit. Wir kommunizieren über Armbanduhren und Heino covert Rammstein – damit konnte keiner rechnen! Wie werden wir in 20 Jahren sein? Wann endlich kommt die Frauenquote im Vatikan? Oder wenigstens die Unisex-Toilette? In „Zukunft is the Future“ widmet sich Vince Ebert den großen Themen der Zukunft: Arbeit, Leben, Sudoku und Thermodynamik. Letztere besagt übrigens eindeutig, dass es mit unserem Universum unaufhaltsam bergab geht. Anderseits sagt sie auch: „Man kann den absoluten Nullpunkt niemals erreichen“. Egal, wie beschissen es dir also geht, es ist immer noch Luft nach unten. Und das ist doch schon mal eine tröstliche Botschaft.

Ticket-Button

 

Han’s Klaffl – Donnerstag, 30.11.2017

Nach „40 Jahre Ferien“ und der anschließenden „Restlaufzeit“ folgt zwangsläufig die „Schul-Aufgabe“. Dieser dritte Teil der bisher zweiteiligen Trilogie ist eine Kombination aus Schadensbericht und wehmütigem Rückblick auf 40 Jahre professioneller Bespaßung verhaltensorigineller Schüler. Aber der Blick geht auch nach vorne. Was macht ein Lehrer, dem der pädagogische Auftrag auch nach der Pensionierung noch in den Knochen sitzt, der die Didaktik lebenslänglich verinnerlicht hat, der sich aber plötzlich seiner Zielgruppe beraubt sieht? Da gibt es viel zu tun! Der Laie hat ja keine Vorstellung, wie groß der Bedarf an pädagogischer Feldarbeit auch außerhalb der Schule ist, welcher enorme Bedarf an didaktischer Unterweisung in der näheren und weiteren Umgebung des Pensionisten herrscht. Selbstverständlich sieht sich der notorisch engagierte Pädagoge auch nach seinem institutionellen Rückbau in der Pflicht, diesen Bedarf zu decken. Dem Mann kann (und muss) nicht geholfen werden.

Matthias Egersdörfer – Samstag, 09.12.2017

Wenn ich als Kind zwei Kugeln Eis mit Sahne, einen Hund oder beispielsweise ein Maschinengewehr haben wollte, pflegte meine Mutter immer zu sagen, dies sei ein Ding der Unmöglichkeit. Dabei erhob sie ihre Arme zum Himmel und versuchte bestürzt zu schauen. In diesem theatralischen Augenblick wusste ich, dass jetzt nur Sturheit und Gebrüll weiterhelfen konnten, um mein Ziel zu erreichen. Vor einiger Zeit dachte ich mir: Du müsstest mal wieder ein neues Programm auf die Bühne bringen. Kaum hatte ich zu Ende gedacht, erhob ich im Zimmer die Arme zum Himmel, schaute leicht konsterniert und rief laut: „Das ist ein Ding der Unmöglichkeit.“ Meine Frau, die auf dem Sofa saß und gerade in den Fernseher schaute, in dem ein älterer Mann den Wert einer Kaffeekanne feststellen wollte, drehte sie sich zu mir um und sagte: „Genau diese Worte denke ich mir, wenn ich dich gelegentlich ansehe.“ Deswegen trägt das neue Programm den Titel: „Ein Ding der Unmöglichkeit“.

.

Ticket-Button

 

Contact

Hier können Sie uns eine Nachricht senden:

Thank you! I have received your message.

name

email

message

Kontaktinformationen

0921-5070830

info@motion-kommunikation.de

Veranstalter:
Motion Kommunikationsgesellschaft mbH
Nürnberger Straße 12
95448 Bayreuth

Impressum

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.